reise-nach-kolumbien.de

Die kolumbianische Nationalhymne – Text und Musik

Der Text und die Musik der kolumbianischen Nationalhymne, auf Spanisch und Deutsch.

Die kolumbianische Nationalhymne wurde von  Rafael Núñez getextet und besteht aus insgesamt elf Strophen und einem Refrain. Bei offiziellen Feierlichkeiten wird aber lediglich die erste Strophe gesungen. Die Musik der kolumbianischen Nationalhymne hat der italienische Komponist Oreste Sindici beigesteuert.

Gesetzlich ist geregelt, dass die Nationalhymne in Kolumbien täglich gegen 6.00 Uhr und um 18.00 Uhr von allen Rundfunkanstalten des Landes gesendet werden muss.
Musik: Die kolumbianische Nationalhymne ist unterhalb des Textes als Sounddatei zu finden.

 Der Text der kolumbianischen Nationalhymne

kolumbianische Nationalhymne 11.
    Cesó la horrible noche la libertad sublime
    derrama las auroras de su invencible luz.
    La humanidad entera, que entre cadenas gime,
    comprende las palabras del que murió en la cruz.

   
    (Die schrecklich‘ Nacht ging vorüber! Die himmlisch‘ Freiheit machte
    breit das Morgenrot vom unbesiegbaren Licht
    Die gesamte Menschheit, welche in Ketten schmachte,
    versteht die Worte des Herren Jesus Christ)

Refrain der kolumbianischen Nationalhymne

¡Oh gloria inmarcesible!   (Oh unvergänglicher Ruhm)

¡Oh júbilo inmortal!  (Oh ew’ger Jubel)

kolumbianische Nationalhymne San AndrésEn surcos de dolores   (In den Furchen des Schmerzes)

El bien germina ya   (keimt bald das Gute)

2.

    Independencia grita el mundo americano;
    se baña en sangre de héroes la tierra de Colón.
    Pero este gran principio: „el Rey no es soberano“
    resuena, y los que sufren bendicen su pasión.

   
    (Unabhängigkeit ruft die amerikanische Welt,
    das Land Kolumbus’ badet im Heldenblut,
    Das große Prinzip: König keine Macht darstellt
    hallt wieder, und jene, die leiden, ihren Schmerz segnen gut)

kolumbianische Nationalhymne Cathedral de salRefrain

3.

    Del Orinoco el cauce se colma de despojos;
    de sangre y llanto un río se mira allí correr.
    En Bárbula no saben las almas ni los ojos,
    si admiración o espanto sentir o padecer.

   
    (Orinoco der Kanal mit Schutte möge einlaufen;
    Ein Fluss sieht aus wie wenn er fliesset von Schrei und Blut.
    Auf Barbula nicht wissen, die Seelen und Augen,
    Wenn Bewunderung oder Entsetzen fühlen oder leiden tut)

Refrain

kolumbianische Nationalhymne Zipaquira4.

    A orillas del caribe hambriento un pueblo lucha,
    Horrores prefiriendo a pérfida salud.
    ¡Oh, sí! de Cartagena la abnegación es mucha,
    y escombros de la muerte desprecia su virtud.

   
    (Küst‘ der Karibik hungrig Menschen sich für’n Kampfe eignen
    Schrecken ist lieber heimtückisch gesund.
    Oh, ja! Cartagena ist viel, selbst zu verleugnen
    und die Reste des Todes verachten den Grund)

Refrain

5.

    kolumbianische Nationalhymne BogotáDe Boyacá en los campos el genio de la gloria
    con cada espiga un héroe invicto coronó.
    Soldados sin coraza ganaron la victoria;
    su varonil aliento de escudo les sirvió.

   
    (Von Boyacá in Bereichen Genie der Herrlichkeit mag liegen
    mit jedem Ohr ein Held ungeschlagen gekrönt worden gut.
    Soldaten ohne Brustpanzer mögen siegen;
    Ein Schild diente seinem männlichen Mut)

Refrain

6.

    Bolívar cruza el Andes que riega dos océanos;
    espadas cual centellas fulguran en Junín.
    Centauros indomables descienden a los llanos,
   kolumbianische Nationalhymne Geld y empieza a presentirse de la epopeya el fin.

    (Zwei Ozeane sich kreuzen, Bolivar überquert die Anden;
    die Funken glühen Schwerter in Junin.
    Widerspenstige Zentauren in die Ebenen landen,
    und beginnen, das epische Ende zu präsentier’n)

Refrain

7.

    La trompa victoriosa en Ayacucho truena;
    y en cada triunfo crece su formidable son.
    En su expansivo empuje la libertad se estrena,
    del cielo americano formando un pabellón.

   
    (Rohr siegreich in Ayacucho donnert wie man kann’s hoffen;
    und jedem Triumph wachsen seine Gewaltigen.
    In ihr’m expansiven Schub die Freiheit macht sich offen,
    vom am’rikanischen Himmel formt Pavillon eben)

Refrain

8.

    La virgen sus cabellos arranca en agonía
    y de su amor viuda los cuelga del ciprés.
    Lamenta su esperanza que cubre loza fría,
    pero glorioso orgullo circunda su alba tez.

   
    (Die Jungfrau ihr Haar beginnt in Agonie
    Witwe und seine Liebe hängt von der Zypresse.
    Bedauert, hoffen, dass deckt kalte Gerichte,
  Kolumbianische Nationalhymne Flagge  doch glorreich‘ Morgendämm’rung Stolz ihr’n Teint umgebe)

Refrain

9.

    La patria así se forma termópilas brotando;
    constelación de cíclopes su noche iluminó.
    La flor estremecida, mortal el viento hallando,
    debajo los laureles seguridad buscó.

   
    (Das Land so gebildeten Keimen Thermopylen;
    Konstellation von Zyklopen seine Nacht erhellt.
    Die Blume geschüttelt, tödlichen Wind zu finden,
    unter den Lorbeeren sich unter Schutz gestellt)

Refrain

kolumbianische Nationalhymne Leguan10.

    Mas no es completa gloria vencer en la batalla,
    que el brazo que combate lo anima la verdad.
    La independencia sola al gran clamor no acalla;
    si el sol alumbra a todos, justicia es libertad.

  
    (Aber es ist nicht voller Pracht die Schlacht zu gewinnen
    der Arm, der kämpft ermutigt, ihm die Wahrlichkeit.
    Die Unabhängigkeit allein nicht schweigend das laut‘ Schreien;
    wenn die Sonn‘ leuchtet allen, ist G’rechtigkeit Freiheit)

Refrain

11.

    Del hombre los derechos Nariño predicando,
    el alma de la lucha profético enseñó.
    Ricaurte en San Mateo en átomos volando,
    „deber antes que vida“ con llamas escribió.

    (Vom Manne Rechte der Nariño Predigte,
    die prophet’sche Seel‘ des Kampfes unterrichte.
    Ricaurte in San Mateo in fliegende Atome
    „Duty vor dem Leben“ mit Flammen schriebe)

Quelle: wikipedia

Die kolumbianische Nationalhymne: Oh Gloria Inmarcesible

{youtube}wGpggdUqnt8{/youtube}