© alle Bilder: MIL SANTOS

MIL SANTOS – Kolumbianische Musik in Berlin

Kolumbianische Musik live in Deutschland hören? Gar nicht so schwer, verfolgt man MIL SANTOS, der in Berlin lebt und inzwischen weltweit unterwegs ist.

Dass ausgerechnet aus Berlin ein so warmherziges Musikprojekt kommen soll ist schon ein bisschen ironisch. Andererseits ist die Musik von MIL SANTOS der ideale Begleiter durch den kalten Berliner Winter. So beschreibt MIL SANTOS seine Musik als „akustische Fusion zwischen Buena Vista Social Club und Latinoromantik, Spoken Word und bisweilen fetten Beats.“ Vorgetragen auf Englisch, Deutsch und Spanisch.

Hier lest ihr unser ausführliches Interview mit Mil Santos

Der Sänger, Songwriter und Weltengänger stammt aus Kolumbien, kam über Japan nach Deutschland und lebt jetzt in Berlin-Kreuzberg. MIL SANTOS bedeutet „Tausend Heilige“. Diese scheinen ihn auf seinem Weg zwischen Welten und Kulturen, am Mikrofon, an der Gitarre sowie auf der Bühne zu begleiten. Die Bühnen reichen dabei von Europa bis nach Kolumbien. Man kann ihn auf großen Festivalbühnen erleben, in Underground Clubs oder in Bogotá auf der Plaza Bolívar, als 40.000 Menschen seinen Song „Llegó el día llegó“ („Der Tag ist gekommen“) mitsangen. Immer dabei: Die Sänderin NICATEA. Sie lässt ihre Sprach- und Stimmvielfalt mit ihren eigenen Worten vorwiegend auf Englisch in die Songs miteinfließen.

Die Karriere von MIL SANTOS

2009 konnte MIL SANTOS als Support-Act der gesamten Culcha Candela Tour in den größten Konzerthallen in D-A-CH überzeugen. Im Rahmen dieser Konzertreihe wurde die kurz zuvor erschienene EP „CREO“ präsentiert. Kurz darauf ging es mit der kompletten Band nach Medellin, Kolumbien, um dort zwei Konzerte auf großer Open Air Bühne mit Live-Übertragung im Fernsehen zu spielen. Grund war die Realisierung des bahnbrechenden sozialen Projektes „Zona Norte” in Medellin. Während dieses Aufenthaltes gaben die Künstler vielbeachtete Musik- und Text-Workshops. So kam es zu einem tagelangen Austausch mit Jugendlichen aus den umliegenden Barrios.

2010 ging es für MIL SANTOS wieder nach Kolumbien. Mit dem Song „llegó el día llegó” (unten zu hören) sorgte er für Furore. Das Lied wurde zur Hymne für die Präsidentschaftskampagne der kolumbianischen grünen Partei. Aufgrund des starken Medienechos in ganz Kolumbien wurde MIL SANTOS in Bogotá von einem riesigen Medienaufgebot empfangen. Nach zahlreichen Interviews (u.a. ZDF, CNN-USA, Billboard-Magazine, Funkhaus Europa) und vielen Konzerten in verschiedenen Städten Kolumbiens, fand der größte Auftritt auf der Plaza Bolívar im Herzen Bogotás vor 40.000 Menschen statt.

{youtube}4wkGc0OGRN0{/youtube}

Zurück in Deutschland bespielten MIL SANTOS und NICATEA mit Ihrer Live-Crew, bestehend aus Musikern aller Himmelsrichtungen, bekannte Bühnen wie das Haus der Kulturen der Welt (Berlin), die WDR Party (Mühlheim), das Stadion in Wiesbaden anlässlich einer Benefizveranstaltung der Formel 1, das „Festival Mundial“ in Holland, auf dem sie als Act zwischen Calle 13 und Sean Paul die Menge begeisterten, sowie viele weitere Konzerte.

Im Spätsommer 2012 ist „EN VIDA!“(„Am Leben!“) erschienen, das MIL SANTOS in Kooperation mit der deutschen Sängerin NICATEA herausbringt. NICATEA, die weibliche Stimme auf „EN VIDA!“ ist seit 2009 mit MIL SANTOS auf der Bühne unterwegs. Die Mischung der Beiden, aus südlichen Klängen die den Körper kreisen lassen und groovigen urbanen Beats, die in die Knie gehen, kommt an.

 

MIL SANTOS ist ebenso wie Shakira und Juanes ein „Botschafter Kolumbiens“ – einem Land, das schon viele Schläge erleben musste und von dem dennoch so viel Lebensfreude und Lebensmut in die Welt strahlt. Auch aktuell engagiert sich MIL SANTOS mit seinem neuen Lied „Todos de Pie!“ im Rahmen der seit August anhaltenden Demonstrationen für ein gerechteres Kolumbien.

Unser Tipp: Hörens- und Sehenswert!

Mehr Infos und weitere Hörproben findet man auf der Homepage von MIL SANTOS

 

 

„Musik ist Mittel und Ziel, Heimat in jedem Ort!“ (MIL SANTOS)